Licht und Schatten, schwebende Weiten und geheimnisvolle Tiefen. Anmut und Vergänglichkeit.  Entdecken, erforschen, erschaffen. Geschichten aus Worten, Lauten und Klängen. 

Vertrauen, verschmelzen, wieder auseinander driften,

um sich dann fallen zu lassen,  sich treiben zu lassen, einzutauchen..  

 in unbekannte Sphären.

 

"Das setzt so viel tiefe Emotion frei, dass einem sowieso jedes Nachdenken

über „Stilschubladen“ oder „Genres“ vergeht" (JazzZeitung 15.05.18)

 

"Nicht minder fordernd wie spannend..." (Jazz Podium 06-2018)

 

"Songs, die expressiv und lyrisch zugleich sind, stets aber ausdrucksstark interpretiert werden und mit harten Kontrasten und scharfen Brüchen überraschen." (Jazzthing Juni-Aug 2018)

                                                                                                        

                                                                                                                        bestellen (15,- plus Versand)


  

 "Es gehört Mut dazu, als junge debütierende Jazzsängerin heutzutage

ein vollgültiges Jazzalbum einzuspielen, auf dem wirklich gestaltet statt nur gesungen wird,

auf dem die Kunst des Scat gepflegt wird und die Stimme in den Rang eines

gleichwertigen Instruments gehoben wird, das integraler Bestandteil eines reifen Groupsound ist.

Das ist Barbara Barth bravourös gelungen.

Man sollte dies handwerklich exzellente Sängerin, die hörbar wirklich Lust hat,

Geschichten zu erzählen, auf die Merkliste setzten."

(Jazz Podium März 15 Volker Doberstein)

 

 

Debutalbum "This is..."   

bestellen   (10,- plus Versand)


 

JASSLAB DE COLOGNE

 

 "Eine grandiose Hildegard-Knef-Hommage ist dem JassLab de Cologne gelungen.

(...) Klüger und origineller geht es nicht.

 

Ein großer Wurf eines großartigen Ensembles."

(Jazz Podium Januar 16 Volker Doberstein)      

 

"Eins und Eins" ist Platz 11 der SWR Liederbestenliste im März 2016.

 

 

 

  CD hier bestellen (12,- plus Versand)


 

 

ELLINGTON TRIO

 

"...der Beweis dafür, dass große Melodien durch künstlerisches Verständnis moderner denn je erblühen..." (Rheinische Post, 14-6-2016)

 

 

Auf dem Album "Duke's Place" sind 13 Kompositionen von Duke Ellington in unseren Trio-Interpretationen zu hören. Bei einigen Stücken wird außerdem der ehemaligen WDR Big Band Trompeter Klaus Osterloh gefeatured.